Elisaveta Injakina – Rechtsanwältin

Meine Arbeit ist nicht die einer klassischen Rechtsanwältin, die lediglich Mandanten empfängt, ihren Fall übernimmt und zum Gerichtstermin fährt. Mir werden von verschiedenen Mitarbeitern Sachverhalte aus den Bereichen Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht übergeben. Einerseits handelt es sich um ganz konkrete Fragestellungen, zu denen Lösungen erarbeitet und in einem Gutachten niedergelegt werden müssen. Anderer­seits sind es Anfragen, welche ich von Anfang bis Ende juristisch betreue. Von Recherche­arbeit ohne Mandanten­kontakt bis zur direkten Mandanten­betreuung einschließlich gerichtlicher Termine ist alles dabei.

Ich bin glücklich darüber, mit meinem Kopf arbeiten zu können. Es ist ein befriedigendes Gefühl, Probleme zu lösen. Recht ist alles andere als eine trockene und langweilige Materie.

Abgesehen davon, dass ich fachlich interessiert war, hat mich bei der Treuhand die überraschend hohe Akzeptanz für die persönliche Lebens­gestaltung angesprochen. Bereits beim Vorstellungs­gespräch wurde mir signalisiert, dass man versuchen werde, in den verschiedenen Lagen des Lebens individuelle Lösungen zu finden. Die Treuhand gibt mir als Mitarbeiter das Gefühl, dass jeder einzelne wichtig ist. Das ist wunderbar!

< zurück